• Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon

Wir lieben, was wir tun. Diese Passion
leben wir jeden Tag.

WIR STEHEN FÜR:

 

Vernetzung

Wir wollen die Vernetzung aller Hebammenberufsverbände und Organisationen rund um die Geburtshilfe, damit Synergien entstehen, Kontakte gemeinsam genutzt werden können.

 

Zusammenarbeit

Unsere gesamte Berufsgruppe muss sich neu positionieren. Denn die momentane Situation betrifft alle Hebammen: angestellte Kolleginnen in der Klinik ebenso wie freiberuflich arbeitende Kolleginnen.

 

Resonanz

Wir wollen mit guten PR-Strategien und öffentlichkeitswirksamen Aktionen den Hebammen eine Stimmen geben.

 

 Deutschland, wir müssen reden! Deine Hebammen sterben aus!

Unter diesem Motto planen die Midwife Rebels in regelmäßigen Abständen kleinere und größere Aktionen, um uns in der Öffentlichkeit, bei den Krankenkassen, der Politik und nicht zuletzt bei den Berufsverbänden Gehör zu verschaffen.

Die Geburtshilfe befindet sich in einer dramatischen Abwärtsspirale: wegen der hohen Belastung der Hebammen in den Kliniken (Personalabbau, Kostendruck, stressbedingte Langzeit-Kranke) fallen immer mehr Hebammen aus, was zu noch mehr Belastung für die verbliebenen Kolleginnen führt.

Gleichzeitig wird die Zahl der freiberuflichen Hebammen durch ständig steigende Versicherungssummen und bürokratischen Druck dezimiert.

Diese Situation wird für Schwangere und Gebärende zunehmend gefährlich!

Deutschland braucht viel mehr Hebammen, die unter guten Bedingungen ihrem Beruf nachgehen und Mütter und Babies nach Kräften schützen und umsorgen.

 

Ein gesamtgesellschaftliches Problem

Die kritische Situation der Geburtshilfe ist nicht nur eine Angelegenheit von werdenden Eltern, sondern ein gesamtgesellschaftliches Problem. Abgesehen davon, dass die Geburtshilfe ohne oder mit wenigen überarbeiteten Hebammen nicht sicher ist: 

Es ist nicht egal, wie wir geboren werden!

Immer mehr Studien belegen negative Langzeiteffekte von Geburtsinterventionen und gleichzeitig sehen wir, dass die Zahl und das Ausmaß der Eingriffe steigt, je weniger Personal vorhanden ist.

Schwangere Frauen brauchen die Hilfe und Begleitung ihrer Hebamme. Sie ist die Fachfrau, die mit umfangreichem medizinischen Wissen eine normale (d.h. gesunde) Schwangerschaft, Geburt und das Wochenbett begleitet. Bei Bedarf koordiniert sie medizinische Maßnahmen mit anderen Berufsgruppen.

Wir wollen, dass Geburtshilfe in Deutschland menschlicher wird und Frauen eine gute Betreuung bekommen, die ihnen eine sichere Geburt ermöglicht. 

Wir glauben, dass dies ohne Hebammen nicht machbar ist.

Deswegen kämpfen wir dafür, den Hebammenberuf zu sichern, in dem wir Bewegung in die politischen Prozesse bringen.

 

Stimme der Basis

Wir halten es für wichtig, den Berufsverbänden neue Impulse von der Basis zu geben, um unseren Berufsstand zu sichern. Dazu hinterfragen wir kritisch die Berufspolitik, um Neuerungen möglich zu machen.

Wir, die Midwife Rebels, sind Berliner Hebammen aus allen Bereichen der Hebammenarbeit. Wir kämpfen mit Herz, Engagement, Ideen, Kraft, Humor, Wut und sehr viel Zuversicht darum, weiter die Hebammenkunst leben zu können.